SandmischerProdukt
Gießereimaschinen
 
Um 1950 wurde ein neuer Produktzweig in das Lieferprogramm in Jünkerath aufgenommen.
„Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Gießereimaschinen.“
Unter der techn. Leitung von Dipl.-Ing. Geil und seinem Vertreter Trimmel entwickelte und konstruierte die Abteilung Einzelmaschinen wie Formsand-Aufbereitungsmaschinen, z.B. Wechselmischer und plante komplette Formsand-Aufbereitungsanlagen: Ein System mit Formsandmischer, Förderbänder, Bunker, Austagrinnen und andere Einrichtungen.

Hinzu kamen später kompl. Anlagen zur Fließbandfertigung von Klein- und Mittelguß. In der eigenen Gießerei wurde eine Anlage investiert, um primär Gußteile für die Hubwerkskomponenten der DEMAG-Elektozüge wirtschaftlicher herzustellen.Später wurden auch Motor- und Getriebeblöcke sowie Klein- und Mittelguß für den Markt außerhalb des Konzerns auf den Anlagen gegossen. Über ein eigenes Vertriebsnetz wurden die Anlagen europaweit verkauft. (Fotos Vertriebstagung 1956)

Um 1960 wurde das Produkt wieder eingestellt.

(bearbeiten)

(Bildfolge)

(zurück)